Sachstand DEAL – Wiley-Vertrag

Beim Projekt DEAL zur bundesweiten Lizenzierung von Angeboten großer Wissenschaftsverlage konnte mit Wiley ein Vertrag geschlossen werden. Dieser sieht eine Umstellung vom Subskriptionsmodell auf das sogenannte PAR-Modell (Publish and Read) vor. Dafür sind alle Zeitschriften des Verlags (z.Zt. 1.600 Titel) für unsere Nutzer*innen rückwirkend bis 1997 freigeschaltet. (Vorher werden die Zugänge häufig über die Nationallizenzen abgedeckt.)
Seit dem 01.07.2019 können Universitätsangehörige darüber hinaus in hybriden und Nicht-Open-Access-Zeitschriften kostenfrei publizieren, da dies durch die von der ULB gezahlten Gebühr inbegriffen ist. Für die Publikation in reinen Open-Access-Zeitschriften erhalten Universitätsangehörige einen Rabatt auf die Veröffentlichungsgebühr.
Ab 2022 ist geplant, die Kosten auf der Grundlage der im jeweils vorhergehenden Kalenderjahr veröffentlichten Artikel pro Einrichtung zu ermitteln.

Schreibe einen Kommentar