Tag Archives: DEAL

Neue Webseite DEAL Operations

DEAL Operations ist ab sofort online. Die Website ist ein Angebot der MPDL Services GmbH und bietet Informationsexpert*innen, Forscher*innen und Wissenschaftsmanager*innen Informationen und praktische Unterstützung, um die von Projekt DEAL ausgehandelten transformativen Vereinbarungen erfolgreich umzusetzen und optimal zu nutzen.

Sie erreichen DEAL Operations unter der URL

https://www.deal-operations.de/

Kurzanleitungen für das Open Access Publizieren mittels der DEAL-Verträge verfügbar

Wie bereits angekündigt, sind nun zwei Kurzanleitungen zum Publizieren mittels der DEAL-Verträge für Wiley und Springer Nature für MLU Angehörige verfügbar. Hier finden Sie auch weitführende links auf den Seiten der Verlage bzw. der DEAL Verhandlungsgruppe.

Einigung mit Springer Nature: Weiterer Erfolg bei den DEAL-Verhandlungen

Die über 700 deutschen Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen des  DEAL-Konsortiums haben einen weiteren Erfolg eingefahren: In der  vergangenen Woche haben Vertreter von DEAL und des Verlagshauses  Springer Nature eine Vereinbarung für eine Nationale Lizenz und Open  Access ab 2020 unterzeichnet. Damit ist nicht nur der freie Zugriff auf  die meisten Inhalte der Verlagsgruppe gesichert. Künftig sollen neue  Artikel auch standardmäßig im Open Access publiziert werden.

Sachstand DEAL – Wiley-Vertrag

Beim Projekt DEAL zur bundesweiten Lizenzierung von Angeboten großer Wissenschaftsverlage konnte mit Wiley ein Vertrag geschlossen werden. Dieser sieht eine Umstellung vom Subskriptionsmodell auf das sogenannte PAR-Modell (Publish and Read) vor. Dafür sind alle Zeitschriften des Verlags (z.Zt. 1.600 Titel) für unsere Nutzer*innen rückwirkend bis 1997 freigeschaltet. (Vorher werden die Zugänge häufig über die Nationallizenzen abgedeckt.)
Seit dem 01.07.2019 können Universitätsangehörige darüber hinaus in hybriden und Nicht-Open-Access-Zeitschriften kostenfrei publizieren, da dies durch die von der ULB gezahlten Gebühr inbegriffen ist. Für die Publikation in reinen Open-Access-Zeitschriften erhalten Universitätsangehörige einen Rabatt auf die Veröffentlichungsgebühr.
Ab 2022 ist geplant, die Kosten auf der Grundlage der im jeweils vorhergehenden Kalenderjahr veröffentlichten Artikel pro Einrichtung zu ermitteln.